Anna Hesse

Kontakt

E-Mail: ahesse.reserach@outlook.com

Zur Person

Anna Hesse, 1996 in Duderstadt geboren, studierte von 2015 bis 2020 Geschichte und Französisch bzw. Neuere und Neueste Geschichte in Mainz und Dijon. Während ihres Studiums arbeitete sie als wissenschaftliche Hilfskraft am Leibniz Institut für europäische Geschichte in Mainz im Bereich Publikationen. Seit Herbst 2020 promiviert sie bei Prof. Dr. Andreas Rödder (JGU Mainz) und Dr. habil. Nicolas Offenstadt (Université Paris 1 Panthéon-Sorbonne) zur deutschen Zeitgeschichte nach 1990 als Stipendiatin der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur.  Daneben arbeitet sie als wiss. Hilfskraft im Dijonbüro der JGU.

 

Dissertationsprojekt

 

Titel: Zwischen Bonn und Bautzen: Die ostdeutschen Abgeordneten des 12. Bundestages und die politisch-kulturellen Transformationsprozesse in der Bundesrepublik (1990–1994)

 

Im Promotionsvorhaben sollen ostdeutsche Bundestagsabgeordnete in den Blick genommen werden, die 1990 in den Bonner Bundestag eintraten. Zeitgenössisch wurden die in der der DDR sozialisierten Männer und Frauen einerseits von den Medien als Ostpolitiker beschrieben, die auffielen, andererseits von der Wissenschaft als an die politische Kultur der Bundesrepublik angepasste Politiker/-innen. Wie passen diese Narrative zusammen? Im Projekt soll untersucht werden, inwiefern sich die politische Sozialisation in der DDR und im Wendejahr auf die Mandatsausübung der MdB auswirkte. Ferner soll anhand von zehn ausgewählten MdB aller Parteien nach den Herkünften, Erfahrungen und Strategien dieser genuin ostdeutschen Akteure des Transformationsprozesses gefragt werden.

 

Mehr zum Forschungsprojekt

 

Förderungen und Stipendien

Promotionsstipendium der Bundesstiftung zur Aufarbeitung der SED-Diktatur

Mobilitätsförderung der Deutsch-Französischen Hochschule

Deutschlandstipendium (Bachelor / Master)

 

Veröffentlichungen und Vorträge

 

Rezensionen

Hesse, Anna : Rezension zu "Emmanuel Droit, 24 heures de la vie en RDA, Paris, PUF, 2020, 197 p.", in : Territoires contemporains ‐ nouvelle série, 27.10.2020, URL : http://tristan.u-bourgogne.fr/CGC/publications/TC_VARIA/CR_ouvrages/hesse-octobre2020.html (22/04/2021).

Aufsätze

Hesse, Anna: Die „Ostler“ in Bonn. Ostdeutsche Bundestagsabgeordnete im Blick westdeutscher Print-Journalisten zwischen 1990 und 1994. In: Banditt, Christopher/ Jenke, Nadine/ Lange, Sophie (Hg.): Die DDR im Plural. Berlin 2022 (im Erscheinen.)

Vorträge

Ostdeutsche Bundestagsabgeordnete im Bonner Parlament (1990–1994) –

Herausforderungen und Potentiale eines Perspektivwechsels – im Rahmen der Tagung/Workshop „Ko-Transformation(en)“ in der Bundesrepublik” (RU Bochum, Uni Köln), Essen, im Oktober 2021.

 

Vorstellung des Dissertationsvorhabens im Rahmen des deutsch-französischen Doktorandenkollegs der Universitäten Mainz, Bonn, Paris (Sorbonne) und des IfZ München

 

Gremien
Gewähltes Mitglied (FB 07) der Doktorandenvertretung der JGU Mainz