© JGU, Foto: Thomas Hartmann

Vortrag

Am Donnerstag, 14. November 2019, ist Professor Volker Berghahn (Columbia University, New York) zu Gast in Mainz. Zu seinem Vortrag mit dem Titel Wirtschaftsjournalismus, industrielle Spitzenverbände und die Wende zum Neoliberalismus, 1960-1996 sind Interessierte herzlich eingeladen. Die Veranstaltung beginnt um 19 Uhr im Vorlesungssaal P2 (Philosophicum). Im Anschluss findet ein Empfang statt. Weitere Informationen finden Sie hier.

 

Neuveröffentlichung

Thorsten Holzhausers Buch "Die 'Nachfolgepartei'. Die Integration der PDS im politischen System der Bundesrepublik Deutschland 1990-2005" ist in der IfZ-Reihe "Quellen und Darstellungen zur Zeitgeschichte" im Verlag De Gruyter Oldenbourg erschienen. Weitere Informationen dazu finden Sie auf der Verlagsseite.

 

 

 

Ergebnisse der Quellenlektüre-Klausuren von Herrn Dr. Elz vom 9. Juli 2019

Die Ergebnisse der Quellenlektüre-Klausur "Die Rheinlandbesatzung nach dem Ersten Weltkrieg" finden Sie hier.

Die Ergebnisse der Wiederholungsklausur "Britische Gesandtenberichte aus dem Deutschland des Vormärz und der Revolution von 1848/49" finden Sie hier.

Auszeichnung für Dr. Thorsten Holzhauser

Dr. Thorsten Holzhauser wurde auf dem diesjährigen Dies Academicus der Universität Mainz für seine Dissertation „Die ‚Nachfolgepartei‘. Der Streit um die Integration der PDS in das politische System der Bundesrepublik (1990-2005)“ mit dem Forschungsförderpreis der Freunde der Universität Mainz e.V. ausgezeichnet. Der Arbeitsbereich Neueste Geschichte gratuliert herzlich.

Historische Titelverteidigung im Jubiläums-Boule-Turnier

Nach dem unerwarteten Sieg im Vorjahr gelang es dem Arbeitsbereich Neueste Geschichte, in diesem Jahr noch eins draufzusetzen: Das Jubiläums-Turnier, die 50. Auflage des traditionsreichen jährlichen Boule-Wettkampfs im Historischen Seminar, konnte im Wettbewerb mit neun anderen Mannschaften erneut gewonnen werden, und damit wandert der prestigeträchtige Pokal für ein weiteres Jahr in die Pokal-Vitrine der Neuesten Geschichte. Erfolgreich warfen die Kugeln dabei: Herr Elz, Frau Hecker, Frau Kieffer, Herr Leto und Herr Treffenfeldt.

 

Neuveröffentlichung

Am 26. September 2018 ist Andreas Rödders neues Buch Wer hat Angst vor Deutschland? Geschichte eines europäischen Problems im S. Fischer Verlag erschienen. Weitere Informationen erhalten Sie hier.

Buchvorstellungen haben am 9. Oktober mit Wolfgang Schäuble und Robin Alexander im Pfefferberg Theater Berlin und am 30. Oktober mit Jürgen Falter im Staatstheater Mainz stattgefunden.